HANSAINVEST Real Assets übernimmt Verdions Dachser-Projekt in Hof

12/05/2020

Hansainvest Real Assets GmbH hat Verdions 22.450 m² großes Logistikprojekt für Dachser SE im nordbayerischen Hof übernommen.

Die Liegenschaft befindet sich derzeit im Bau und wird im vierten Quartal 2020 fertiggestellt. Als Mieter für das gesamte Logistikobjekt konnte die Dachser SE, ein deutsches Logistikunternehmen in Familienbesitz mit Hauptsitz in Kempten (Allgäu), gewonnen werden. Die Immobilie ist von Dachser als Multi-User-Logistikimmobilie, u.a. auch für einen großen Kunden aus der DIY- / Bau- und Gartenmarktbranche geplant. Der Kaufpreis des Objektes beläuft sich auf insgesamt ca. 18,5 Millionen Euro.

Die Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 22.450 Quadratmetern, welche sich neben dem 20.800 Quadratmeter großen Logistikanteil durch einen ca. 900 Quadratmeter großen dreigeschossigen Büro- und Sozialbereich auszeichnet. Darüber hinaus befindet sich in dem Hallenkomplex ein rund 750 Quadratmeter großer Bereich für Gefahrenstoffe. Der Standort Hof in der Metropolregion Nürnberg liegt in verkehrsgünstiger Lage nahe der A9 auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Prag sowie München und Berlin. Über den fußläufig erreichbaren ÖPNV sind das Stadtgebiet und der Hofer Hauptbahnhof in unter 20 Minuten zu erreichen.

„Mit diesem erfolgreichen Ankauf hat unser HANSA Europe Logistic Fund in kurzer Zeit bereits das fünfte Logistikobjekt und die erste Immobilie in Deutschland erworben. Dachser als langfristiger Nutzer passt dabei hervorragend zum Standort und unserem Investitionsansatz“, kommentiert Philipp Middendorp, Head of Logistics Acquisitions HANSAINVEST Real Assets.

„Dieses moderne, maßgeschneiderte Built-To-Suit-Projekt, gepaart mit einem so starken Mieter wie Dachser, ist ein echter Zugewinn für jedes Core-Portfolio,“ sagt André Banschus, Executive Director der Verdion GmbH. „Hinzu kommt der Fokus auf Nachhaltigkeit. Ein Beispiel: Das Dachtragewerk wird vollständig aus Holz gefertigt, und damit aus einem nachwachsenden Rohstoff, der zudem CO2 bindet. Das Projekt läuft nach Zeitplan und wird im vierten Quartal fertiggestellt.“

Bei der Transaktion waren auf Verkäuferseite KPMG Law sowie auf Käuferseite GSK Stockmann und die REC Partners GmbH beratend tätig. Vermittelt wurde die Transaktion von Colliers International.