Bau- und Planungsfortschritte für den E20 Park in Kopenhagen von Aviva Investors und Verdion

Die spekulative Projektentwicklung E20 Park in Kopenhagen schreitet zügig voran. Sie wird dem von Angebotsknappheit geprägten Logistikmarkt rund um die dänische Hauptstadt 50.000 m² neue Fläche zuführen.

In der ersten Bauphase werden 12.000 m² Fläche entwickelt, die ab April 2022 bezugsfertig sein wird. Direkt an der Autobahn E20 gelegen, bietet sie energieeffiziente Lager-, Mezzanine- und Büroflächen für bis zu vier Mieter.

Weitere 37.000 m² erhielten nun die Baugenehmigung und werden ebenfalls spekulativ errichtet. Die Fertigstellung ist Anfang 2023 geplant. Der zweite Bauabschnitt umfasst Einheiten ab einer Größe von 6.000 m², mit einer lichten Höhe von 12,2 Metern und einem 56 Meter breiten Hof zum Rangieren.

Alle Flächen sind für eine gleichmäßige Bodenbelastung von 50kN/m² ausgelegt und verfügen über LED-Beleuchtung sowie eine ESFR-Sprinkleranlage. Der Bauabschnitt ist bereits an alle Versorgungsnetze angeschlossen. Eine DGNB-Nachhaltigkeitszertifizierung in Gold wird angestrebt. Für die Vermietung ist das Maklerhaus CBRE beauftragt.

Der E20 Park Copenhagen ist einer der größten Logistikparks in ganz Dänemark. Auf der 38 Hektar großen Fläche entstehen unterschiedlichste Einheiten in allen Größenordnungen – von kleineren Lagern, die schnell bezugsfertig sind, bis hin zu technisch komplexen Anlagen. Der Park befindet sich in Solrød, von wo aus man innerhalb von 25 Minuten Fahrtzeit das Zentrum Kopenhagens erreicht. Im Einzugsgebiet von einer Autostunde leben mehr als 40 Prozent der Gesamtbevölkerung. Das Projekt wird von Aviva Investors finanziert und vom europäischen Logistikspezialist Verdion entwickelt.

George Fraser-Harding, Fondsmanager bei Aviva Investors, sagt: „Die Nachfrage für neue Logistikflächen ist in ganz Skandinavien sehr hoch, und das sowohl für den sofortigen Bedarf wie auch für längerfristig geplante Wachstumsmöglichkeiten. Mit dem E20 Park Copenhagen mit seinen Kapazitäten für bis zu 150.000 m² Fläche können wir so genau zum richtigen Zeitpunkt Flächen in den Markt bringen.“

Peter Michael Tetzlaff, Head of Investment – Nordics bei Verdion, fügt hinzu: „Unter dem akuten Logistikflächenmangel rund um Kopenhagen planen wir die ersten beiden Bauphasen so schnell wie möglich zu realisieren. Die Lagerflächen werden mit Blick auf höchste Betriebseffizienz designt. Sie bieten hohe Qualität, Nachhaltigkeit und vor allem eine flexible Auswahl für die vielen Unternehmen, die im Online-Handel oder anderen Sektoren aktuell stark wachsen.“

Zurück Nachrichten
Bau- und Planungsfortschritte für den E20 Park in Kopenhagen von Aviva Investors und Verdion featured image