Verdion stellt Logistikimmobilie am iPort in Doncaster fertig

Verdion stellt Logistikimmobilie am iPort in Doncaster fertig featured image

Verdion hat ein weiteres Gebäude am iPort, dem multimodalen Logistikdrehkreuz bei Doncaster, fertiggestellt und bringt damit moderne Flächen in den vom Nachfrageüberhang geprägten Markt der nordenglischen Grafschaft Yorkshire.

Das Gebäude mit Stahlrahmen (iP10) bietet mehr als 24.000 m² Logistikfläche sowie Büroflächen über zwei Stockwerke, Lkw- und Pkw-Stellplätze sowie einen 53 m breiten, gesicherten Rangierhof.

Bei der Immobilie handelt es sich um das letzte Projekt aus der jüngsten spekulativen Bauphase, in der bereits zwei weitere Gebäude entstanden sind, die an die Woodland Group und Euro Pool Systems vermietet sind. Verdion hat zudem einen langfristigen Mietvertrag mit Maritime Transport abgeschlossen, der die Kapazitäten des Unternehmens am iPort verdoppelt und damit das Geschäftswachstum abbildet. Eine weitere, 16.200 m² große Einheit (iP2f) ist für den sofortigen Bezug bereit.

Jamie Young, Asset Manager bei Verdion, sagt: „Die Nachfrage nach modernen Logistikflächen in Yorkshire ist hoch. Unsere neue Einheit bietet ab sofort 24.000 m² und einen direkten Anschluss an das Straßen- und Güterverkehrsnetz. Die Fertigstellung bedeutet auch, dass wir das spekulative Bauvorhaben im Zeitplan abliefern konnten, trotz der Lieferkettenengpässe im Markt. Die Mietnachfrage bleibt weiterhin hoch, so dass wir weitere Projekte im iPort angehen werden.“

iPort ist eines der fortschrittlichsten multimodalen Logistikdrehkreuze im Vereinigten Königreich mit Entwicklungspotenzial für Logistik- und Industriegebäude im 24-Stunden-Betrieb mit insgesamt über 557.000 m² BGF. Er liegt direkt an der Autobahn M18 und der Bahnstrecke East Coast Main Line. Das preisgekrönte, multimodale Bahnfrachtdrehkreuz am Standort, iPort Rail, wird von immer mehr angesiedelten Unternehmen in Anspruch genommen, um den CO2-Ausstoss in der Lieferkette zu reduzieren. Er verbindet den Standort mit den britischen Seehäfen. Zu den Nutzern gehören unter anderem Amazon, CEVA, Fellowes, Lidl, Dusk, Kingsbury Press, Woodland Group und Euro Pool Systems. Es können weitere Gebäude mit insgesamt 158.000 m² errichtet werden, das größte davon mit 74.300 m².

Gent Visick, CBRE und Colliers sind mit der Vermietung des iPort beauftragt.

Zurück Nachrichten