Verdion und Tritax EuroBox plc entwickeln Logistikimmobilie in Schweden

Verdion und Tritax EuroBox plc, ein Logistikinvestor mit Fokus auf große, hochwertige Anlagen in strategischen Top-Lagen in Kontinentaleuropa, werden gemeinsam eine Logistikimmobilie in einem Vorort nördlich von Stockholm entwickeln. Das Projektvolumen beträgt 27,9 Millionen Euro (284 Millionen schwedische Kronen).

Die 13.181 m² große Anlage wird aus zwei Gebäuden mit jeweils 8.204 m² und 4.977 m² Fläche bestehen. Sie entsteht auf einem sehr gut angebundenen Grundstück in Rosersberg, an der Autobahn E4 zwischen der Stockholmer Innenstadt und dem Flughafen Stockholm/Arlanda. Beide Parteien sind vor allem von der strategischen Lage und der auch in Zukunft weiter zunehmenden Bedeutung von Rosersberg als Logistikhub überzeugt. Die Marktmieten am Standort gehören zu den höchsten im ganzen Land.

Tritax EuroBox hat das Grundstück erworben und finanziert die Entwicklung. Die Ankaufsrendite beträgt etwa 4,2 Prozent. Verdion wird die Immobilie entwickeln und auch nach Fertigstellung als Asset Manager vor Ort bleiben.

Mit dem Ankauf wächst das Portfolio von Tritax Eurobox auf 18 Immobilien, darunter nun zwei in Schweden. Verdion erweitert mit dem Projekt sein Entwicklungsvolumen in Skandinavien. Das Unternehmen betreut unter anderem zwei große Logistikparks in der Nähe von Kopenhagen und ein Verteilzentrum für BMW in der Nähe von Malmö. Die Transaktion ist bereits das dritte gemeinsame Projekt zwischen Verdion und Tritax EuroBox. Im Jahr 2020 hatten die Partner ein Verteilzentrum für Lebensmittel bei Hannover für HAVI fertiggestellt und Anfang des Monats wurde ein Grundstück für die Entwicklung einer 23.346 m² großen Logistikimmobilie in Oberhausen angekauft.

Michael Hughes, CEO von Verdion, sagt: „Der skandinavische Logistikmarkt birgt enormes Potenzial. Das Projekt markiert einen wichtigen Schritt in unseren Investment- und Entwicklungsplänen in der Region. Urbane Logistik ist ein riesiger Wachstumsmarkt, der, zusammen mit unseren strategischen Parks und Built-to-Suit-Spezialanfertigungen, über die nächsten Jahre hinweg unser Fokus sein wird. Wir freuen uns sehr, wieder mit Tritax EuroBox zusammenzuarbeiten. Wir zielen nicht nur gemeinsamen auf den schwedischen Markt, sondern sind uns auch einig, dass ein Schwerpunkt der Neubaupläne auf den Themen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) liegen wird.“

Alina Iorgulescu, Assistant Fund Manager von Tritax EuroBox, fügt hinzu: „Nach dem Ankauf eines Objekts in Göteborg im Juni dieses Jahres, sind wir hoch erfreut, dass wir nun unser zweites Objekt in Schweden sichern konnten. Wir bauen unsere Präsenz in diesem wichtigen Markt aus, von dem wir denken, dass er aufgrund starker Fundamentaldaten weiterhin gut performen wird. Die Nachfrage seitens der Mieter ist hoch und die Verfügbarkeit von Land an den Spitzenstandorten, allen voran Stockholm und Göteborg, eingeschränkt.

„Wir sichern uns die besten Immobilien an den besten Standorten zu günstigen Preisen über die effektive Forward-Funding-Struktur. Wir gehen davon aus, dass beide Objekte erfolgreich sein und Werte für unsere Aktionäre generieren werden.“

Die Anlage wird spekulativ und gemäß höchster technischer Anforderungen entwickelt, um eine maximale Betriebseffizienz, niedrige Betriebskosten und eine lange Lebensdauer sicherzustellen. Beide Partner haben sich dazu verpflichtet, ihre Gebäude an strengen ESG-Kriterien auszurichten. Sie streben eine BREEAM-Nachhaltigkeitszertifizierung „Very Good“ als Mindeststandard an und setzen unter anderem Energieeinsparungsinitiativen und Maßnahmen für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden am Standort um.

Der Baustart erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres, nach Erteilung der Baugenehmigung. Die Fertigstellung ist im vierten Quartal 2022 geplant.

Zurück Nachrichten
Verdion und Tritax EuroBox plc entwickeln Logistikimmobilie in Schweden featured image