Verdion vermietet im iPort Doncaster zwei Logistikeinheiten mit 122.000 qm an weltweiten Einzelhändler

12/08/2016

Verdion hat  zwei Logistikeinheiten mit zusammen 122.000 qm an ein weltweit aktives  Einzelhandelsunternehmen vermietet. Standort ist die 500 Mio. GBP umfassende multimodale iPort-Logistik-Projektentwicklung in Doncaster, South Yorkshire.

Der Nutzer vereinbarte vor Fertigstellung einen Mietvertrag für 102.000 qm Lagerfläche im ersten Bauabschnitt des insgesamt 560.000 qm großen Logistikvorhabens und schloss einen weiteren Mietvertrag über die spekulativ errichtete Einheit IP2a ab, die 20.000 qm Logistikfläche sowie 900 qm in einem zweistöckigen Bürogebäude umfasst.

Michael Hughes, CEO Verdion, erklärt: „Wir freuen uns, diese für den Standort iPort sehr bedeutenden Vermietungen mitteilen zu können. Dies ist für Verdion ein exzellentes Gewerbeinvestment und wird zahlreiche Arbeitsplätze in die Region Doncaster-Sheffield bringen. Der iPort ist das Ergebnis von mehrjähriger Planung, mit dem Ziel, im Herzen des Vereinigten  Königreichs ein branchenführendes Logistikangebot zu erstellen. Dass dieser Nutzer nicht nur eine, sondern zwei Einheiten im iPort übernimmt, ist eine großartige Bestätigung unserer Arbeit.“

Beim iPort handelt es sich um einen Strategic Rail Freight Interchange (SRFI), eine Logistikanlage mit 560.000 qm hochwertiger Logistiklagerfläche und intermodaler Containeranlage für den Schienengüterverkehr mit kontinentaleuropäischem Spurabstand sowie Verbindung zu allen großen britischen Häfen und dem Kanaltunnel. Das Projekt bietet Lager- und Logistikeinheiten von rund 5.000 qm bis etwa 110.000 qm.

Verdion entwickelt den iPort auf einem 136 ha großen Gelände in Rossington, Doncaster. Der Standort ist seit Februar 2016 über den Great Yorkshire Way mit der Ausfahrt 3 der Autobahn M18 verbunden.

Vermietungen im iPort werden durch Gent Visick, CBRE und Cushman & Wakefield vermittelt.

Weitere Informationen unter www.iportuk.com.