Verdion beginnt mit 21 Mio. GBP teuren Infrastrukturarbeiten am iPort in Doncaster

02/10/2014

Verdion

Verdion

Verdion beginnt mit 21 Mio. GBP teuren Infrastrukturarbeiten am iPort in Doncaster

London 01. Oktober 2014 – Verdion hat mit der nächsten Bauphase des Projekts iPort im englischen Doncaster, South Yorkshire begonnen. Dabei werden 21 Mio. GBP in Infrastrukturarbeiten investiert, um den Logistik- und Distributionsstandort für die Übergabe von bis zu 570.000 m2 maßgeschneiderter Lagerflächen mit Bahnanschluss weiter vorzubereiten.

Die Hauptinfrastrukturarbeiten für den iPort waren im Oktober mit dem Baubeginn einer neuen Autobahnverbindung, der FARRRS-Road, aufgenommen worden. Diese verbindet das 292 ha große Areal über die Anschlussstelle 3 der M18 mit der Autobahn zum Doncaster Sheffield Robin Hood Airport. Der nächste Bauabschnitt wird Planierungsarbeiten, die Installierung der unteren Tragschicht der Straße innerhalb des Standorts, die Schaffung der notwendigen Anschlüsse sowie die Vorbereitungsarbeiten für Gestaltung und Entwicklung eines rund 14 ha großen Güterbahnhofs umfassen.

John Clements, European Development Director bei Verdion: „Die nächste Bauphase ist eine große Investition und unterstreicht das hohe Engagement von Verdion und HOOPP, die Fertigstellung des iPort so schnell wie möglich zu realisieren. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, können wir unseren Kunden innherhalb eines kurzen Zeitrahmens maßgeschneiderte Immobilien übergeben, was den Pool potenzieller Mieter weiter erhöht.“

Derzeit gibt es Pläne für mindestens fünf großflächige Gebäude mit bis zu 111.500 m2 Grundfläche und zahlreiche kleinere Einheiten, die alle bis zu einer Höhe von 35 m errichtet werden können.