Verdion sichert sich Grundstück für ein 85-Millionen-Euro-Logistikprojekt in der Nähe des neuen Berliner Flughafens

07/10/2014

Air Park Berlin small

Immobilienentwickler und -investor Verdion hat sich den Erwerb eines strategisch gelegenen Baugrundstücks in Berlin gesichert. Darauf will das Unternehmen ein 92.000 m² hochwertige Logistikfläche umfassendes Projekt im Wert von circa 85 Mio. Euro realisieren.

Das 16 Hektar große Areal mit dem künftigen Namen „Verdion Airpark Berlin“ liegt nur zwei Kilometer vom neuen Flughafen Berlin Brandenburg entfernt, der bis 2016 eines der wichtigsten Flughafen-Drehkreuze Europas werden wird.

Verdion hat bereits in den Jahren 2012 und 2013 auf dem benachbarten Grundstück den „Air Link Park“ mit einer Fläche von 46.000 m² entwickelt. Das Projekt wurde erfolgreich an die Nutzer übergeben, darunter Parexel, Dachser und Unitax, und zu Beginn des Jahres verkauft.

Verdion-CEO Michael Hughes kommentiert: „Der Verdion Air Park ist ein hervorragend gelegener Standort in der unmittelbaren Nähe zu einem der künftig wichtigsten Flughäfen Europas. Unser Bekenntnis zu diesem Standort beruht darauf, dass wir an das prognostizierte Potenzial des Flughafens und das weitere Wachstum der Berliner Wirtschaft glauben. Nach der erfolgreichen Entwicklung, Vermietung und dem Verkauf des danebenliegenden Air Link Parks sind wir von der Attraktivität und den Vorzügen dieser neuen Projektentwicklung überzeugt.“

Der Verdion Airpark Berlin wird in mehreren Abschnitten realisiert und bis zu 92.900 m² hochwertige Lagerflächen mit Einheiten von 5.000 m² bis 40.000 m² umfassen.

Hughes weiter: „Wir bemühen uns mit Hochdruck um eine Baugenehmigung für die ersten 20.000 m² und erwarten den Baubeginn für das erste Quartal 2015.“

DeMorgan & Co und Cushman & Wakefield haben für Verdion die Transaktion begleitet.