Verdion stärkt europäisches Investment- und Entwicklungsgeschäft mit Peter Michael Tetzlaff und Johan Nihlmark in Skandinavien

02/03/2021

Verdion hat sein europäisches Investment- und Entwicklungsgeschäft gestärkt und dazu mit Peter Michael Tetzlaff als Head of Investment – Nordics und Johan Nihlmark in der Funktion des Head of Business Development – Nordics zwei erfahrene Spezialisten neu ins Team in Skandinavien geholt.

Seit 2013 hat Verdion ein europaweites Logistikportfolio im Wert von 1,5 Milliarden Euro aufgebaut. Es umfasst Neubauten und Bestandsimmobilien zur Entwicklung in Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Skandinavien, den Benelux-Staaten und der Tschechischen Republik. Zu den bedeutendsten Projekten in den nordischen Ländern gehören unter anderem Spezialimmobilien für BMW und einen DHL-Kunden aus der Pharmabranche sowie die Entwicklung des E20 Park Copenhagen –im Süden der dänischen Hauptstadt und unmittelbar an der Hauptverbindungsachse zwischen Deutschland und Schweden gelegen. Das Investitionsvolumen des Logistikparks umfasst rund 200 Millionen Euro.

Neben dem Ausbau der Entwicklungspipeline plant Verdion Investitionen für den 316 Millionen Euro schweren Verdion European Logistics Fund 1. VELF 1 wurde im September 2020 voll platziert. Investiert wird in sogenannte „Last-Mile“-Objekte, also Gebäude und Grundstücke in städtischen oder peripheren Lagen der Metropolregionen, von wo aus die schnelle Versorgung der Großstädte und Ballungsgebiete gewährleistet werden kann.

Head of Investment – Nordics: Peter Michael Tetzlaff ist zum 1. Februar bei Verdion als Head of Investment – Nordics eingstiegen, nachdem er in den vergangenen Jahren für das Capital Markets Team von CBRE in Kopenhagen tätig war. Er verantwortet das Investment-Management-Geschäft von Verdion in Skandinavien und ist für dessen Wachstum sowie die Identifikation und den Ankauf von Investitionschancen zuständig. Zudem beaufsichtigt er die Vermietungs- und Entwicklungsaktivitäten von VELF 1 und weitere Geschäftsaktivitäten. Er wird Mitglied des Investitionskomitees von Verdion, dem bereits CEO Michael Hughes, CFO Paul Clarke, Simon Walter, Director – Asset Management, und Florian Stöbe, Head of Investment – Germany angehören. Peter Michael Tetzlaff hat seinen Dienstsitz in den neuen Verdion-Büros in Kopenhagen.

Head of Business Development – Nordics: Als Head of Business Development – Nordics beginnt Johan Nihlmark seine Tätigkeit zum 1. März bei Verdion. Er arbeitete zuvor acht Jahre bei Prologis in Göteborg. Er wird sich um alle Vermietungsaktivitäten sowohl von Spezialimmobilien (Built-to-Suit) als auch spekulative Projektentwicklungen von Verdion in der Region kümmern und die Geschäftspipeline ausbauen. Nihlmark ist ausgezeichnet in der Maklerbranche und in Mieterkreisen vernetzt. Vom neuen Verdion-Büro in Göteborg aus wird er speziell das Geschäft in Schweden und Dänemark vorantreiben.

Michael Hughes, CEO von Verdion, sagt: „Skandinavien hat enormes Wachstumspotenzial, da zwischen Kundenerwartungen und dem verfügbaren Standard und Volumen an Logistikimmobilien eine deutliche Lücke klafft – vor allem im Bereich E-Commerce. Die starke Flächennachfrage wird durch den Appetit der institutionellen Investoren auf qualitativ hochwertige Logistikobjekte für das langfristige Bestandsmanagement ergänzt.

„Daraus resultiert für uns eine große Bandbreite an Investitionschancen – von strategisch gelegenen Grundstücken für langfristig angelegte Logistikpark-Entwicklungen bis hin zu Core- oder Value-Add-Objekten, die umgewandelt werden können, um die Nachfrage zu bedienen.

„Mit den neuen Positionen haben wir nun nicht nur eine aktive Präsenz in unseren Hauptzielmärkten Dänemark und Schweden geschaffen; die Erfahrung von Peter Michael Tetzlaff und Johan Nihlmark wird zudem unser gesamtes Geschäft vorantreiben. In Zusammenarbeit mit den Teams in Großbritannien und Deutschland werden wir ein noch breiteres Bild unseres Sektors gewinnen, während dieser weiter an Dynamik gewinnt.“