Verdion vermietet 13.500 qm in der iPort Logistik-Projektentwicklung in Doncaster, Großbritannien

14/04/2016

Verdion hat ein bedeutendes US-Unternehmen als Mieter für den iPort, eine 500 Mio. GBP teure multimodale Logistik-Projektentwicklung in Doncaster, South Yorkshire, gewonnen.

Fellowes, ein weltweiter Hersteller und Vermarkter von Klimageräten, Büromaschinen, Archiv-lösungen, ergonomischen Produkten und Arbeitsplatz- und Mobiltechnologiezubehör, hat sich für eine der spekulativ errichteten Einheiten des iPort, das IP2b, als neues Headquarter für Großbritannien und seine EU-Services entschieden.

verdion_doncaster_fellowes_1_

Der Gebäudekomplex IP2b umfasst 13.500 qm, bestehend aus 11.500 qm Hallenfläche und 2.000 qm Büro- und Sozialflächen. Fellowes wird im November 2016 vom bisherigen Standort im nahegelegenen West More Park in die neuen Räumlichkeiten umziehen.

Michel van Beek, Fellowes Präsident EMEA und Asien, kommentiert: „Wir freuen uns, diese hochwertigen Flächen in einem Logistikpark nach höchstem Branchenstandard zu beziehen. Das verstärkt unsere progressive Geschäftsentwicklung und steht im Einklang mit unserem kontinuierlichen Streben, unsere Leistungen stetig zu erhöhen und den Kunden ´Best-in-class´-Dienstleistungen anzubieten. Gleichzeitig haben unsere Mitarbeiter so eine attraktive und motivierende Arbeitsumgebung. Der Umzug hat viele Vorteile, einschließlich einer hervorragenden Anbindung an das britische Schienen- und Straßennetz. Fellowes schafft hier moderne und effiziente Arbeitsplätze, die unseren zukünftigen Geschäftszielen und -bedürfnissen entsprechen.“

John Clements, European Development Director von Verdion, kommentiert: „Wir freuen uns, Fellowes für den iPort gewonnen zu haben. Unsere Zuversicht, die Projektentwicklung spekulativ zu beginnen, wurde durch die Vermietung an einen prominenten internationalen Betreiber bestätigt. Das Interesse am übrigen Vorhaben ist stark und wir erwarten weitere bedeutende Vermietungen im Laufe des Jahres 2016.“

Verdion hatte die spekulative Entwicklung der ersten beiden Einheiten mit zusammen 32.500 qm Fläche im August 2015 begonnen; die Fertigstellung ist für Mai 2016 vorgesehen.

Beim iPort handelt es sich um eine Strategic Rail Freight Interchange (SRFI), eine Logistikanlage mit mehr als 570.000 qm hochwertiger Logistiklagerfläche und intermodaler Containeranlage für den Schienengüterverkehr mit kontinentaleuropäischem Spurabstand sowie Verbindung zu allen großen britischen Häfen und dem Kanaltunnel. Das Projekt bietet Lager- und Logistikeinheiten von 5.000 qm bis 110.000 qm.

Verdion entwickelt den iPort auf einem 136 ha großen Gelände in Rossington, Doncaster. Der Standort ist seit Februar 2016 über den Great Yorkshire Way mit der Ausfahrt 3 der Autobahn M18 verbunden.

Vermietungen im iPort werden durch Gent Visick, CBRE und Cushman & Wakefield vermittelt.

Weitere Informationen unter www.iportuk.com.