Verdion vermietet in der Projektentwicklung iPort Doncaster 20.000 qm Logistikfläche

01/09/2016

Verdion hat in der 500 Mio. GBP umfassenden multimodalen Logistik-Projektentwicklung iPort in Doncaster, South Yorkshire, eine weitere Fläche vermietet.

Ein weltweit führendes Unternehmen im Supply Chain Management übernimmt eine 20.000 qm große Einheit im ersten Bauabschnitt des insgesamt 560.000 qm umfassenden Projekts. Der Nutzer wird dort Logistikdienstleistungen für eine der weltweit führenden Sport-Marken erfüllen. Die Bauarbeiten für das 20.000 qm große Lagergebäude und die 900 qm Bürofläche haben begonnen. Die Fertigstellung ist für Februar 2017 vorgesehen.

Michael Hughes, CEO Verdion, erklärt: „Dieser Abschluss folgt zügig auf zwei Mietverträge über zusammen 122.000 qm an einen weltweiten Einzelhändler. Der iPort zieht weiterhin hochkarätige Nutzer mit hervorragender Bonität an. Wir verzeichnen eine starke Nachfrage nach den noch verbleibenden Flächen des Projekts.“

Beim iPort handelt es sich um einen Strategic Rail Freight Interchange (SRFI), eine Logistikanlage mit 560.000 qm hochwertiger Logistiklagerfläche und intermodaler Containeranlage für den Schienengüterverkehr mit kontinentaleuropäischem Spurabstand sowie Verbindung zu allen großen britischen Häfen und dem Kanaltunnel. Das Projekt bietet Lager- und Logistikeinheiten von rund 5.000 qm bis circa 110.000 qm.

Verdion entwickelt den iPort auf einem 136 ha großen Gelände in Rossington, Doncaster. Der Standort ist seit Februar 2016 über den Great Yorkshire Way mit der Ausfahrt 3 an die Autobahn M18 angeschlossen.

Vermietungen im iPort werden durch Gent Visick, CBRE und Cushman & Wakefield vermittelt.

Weitere Informationen unter www.iportuk.com.